VfL Handball Mennighüffen
Übermorgen beginnt das diesjährige 44,44Std.-Turnier und da die Stadt Löhne in diesem Jahr 50Jahre alt wird, spielen wir natürlich auch 50 Stunden Handball.
Am Donnerstag, den 27.06.2019 beginnt es mit einem Turnier, an dem sechs Mannschaften teilnehmen. Der erste Anpfiff erfolgt um 18.00Uhr. Man darf auf die Truppe der 50jährigen gespannt sein. Mit Andre Budde (Fussball VfL Viktoria), Jochen Güse (Wasserballer Aquarius Löhne) und Klaus Sundermeier (TV Löhne-Bhf. Volleyball und zudem Leiter des Marktbereiches Löhne der Sparkasse Herford) stehen drei Gäste in den Reihen der „69er“. Mit Anke Sturhann, Steffi Krömker, Jörg Heinrich und Torhüter Norbert Müller feiern einige ehemalige Akteure des VfL ihr Come-back. Zudem vervollständigen Andre Busse und Andre Steffen, die beide noch in der sechsten Mannschaft des VfL aktiv sind, stehen ebenfalls im Aufgebot. Favorit auf den Turniersieg ist die Truppe der Stadtverwaltung Löhne, die unter anderem mit ihrem Bürgermeister Bernd Poggemöller (früher HSG Löhne/Obernbeck) auflaufen wird. Volker Bekemeier hat eine Auswahl der Löhner Schornsteinfeger zusammengestellt. Auch in dieser Truppe gibt es einige gelernte Handballer, wie z.B. Torhüter Tobias Bekemeier, der zur Zeit beim Landesligisten SG Bünde/Dünne spielt und Sebastian Kleimeier von der HSG Löhne/Obernbeck. Außenseiterchancen besitzen die Auswahl der Feuerwehren Obernbeck und Mennighüffen sowie die Truppe der Lehrer der Berthold-Brecht-Gesamtschule. Und ganz gespannt sind wir auf die Flüchtlingsauswahl, die von Florian Fründ (Fründ-Hausgeräte) betreut werden.
Die Gruppeneinteilung:
Gruppe A: Gruppe B. Feuerwehr Ob/Mgh. Stadtverwaltung Löhne Flüchtlingsauswahl „69er“ Auswahl Schornsteinfeger Lehrer Gesamtschule
In den Gruppen spielt jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von 1 x 15 Minuten. Danach gibt es drei Platzierungspiele Spiele um die Plätze 5 und 6 sowie um die Plätze 3 und 4 sowie das Endspiel.
Neben dem Turnier gibt es am Donnerstag das freie Training für die Maßkrugrutsch-WM.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.