VfL 1. Herren –  gegen 17:28 (8:15)

In der Anfangsphase sah es so aus, als ob der VfL auch gegen den Drittligisten TuS Spenge mithalten könnte. Nach acht Minuten stand ein 4:4 auf der Anzeigetafel. Aber dann legte die große und kompromisslose Abwehr der Gäste den VfL-Angriff an die Kette. Unsere Rückraumschützen Till Orgel und Arne Kröger blieben des Öfteren im Block hängen und prompt setzte sich Spenge durch einen 0:7-Lauf auf 4:11 ab. Beim Zwischenstand von 5:14 sah es für die Hausherren ganz böse aus. Wenigstens konnte die Truppe von Trainer Tomek Tluczynski bis zum Pausenpfiff bis auf 8:15 verkürzen. Nach der Pause stand Tobias Bekemeier im VfL-Tor und er parierte viele gute Einschussmöglichkeiten der Gäste ausgezeichnet und so blieb dem VfL ein Debakel erspart. Über 10:16 lag Spenge beim 12:22 das erste Mal mit zehn Buden vorn. Über 14:26 kassierte der VfL beim klaren 17:28 die erste Niederlage in der Saisonvorbereitung. Der TuS Spenge zeigte eine tolle Leistung und verwies den VfL in die Schranken. Bereits am kommenden Samstag können die Fans ihren VfL noch einmal in der Mennighüffer Sporthalle unter die Lupe nehmen. Um 18.00Uhr trifft unsere erste Mannschaft auf die HSG Schaumburg-Nord.,

Tore gegen Spenge: Daniel Danowsky (5/1), Finn Heinemann (2), Arne Kröger (2), Fynn Walter (2), Mats Köster (2), Malte Ames (2), Till Orgel (1) und Marcel Schumann (1).    

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.