VfL Handball Mennighüffen – 08.-10.11.2019
Fr 20.00Uhr TuS 97 Bielefeld – VfL 1. Herren So 17.00Uhr VfL 1. Damen – Herzebrocker SV Sa 17.00Uhr TV Jahn Oelde – VfL 2. Herren So 18.15Uhr HSG EGB Bielefeld 2 – VfL 3. Herren So 14.45Uhr VfL 2. Damen – TG Herford 2 So 11.00Uhr VfL 5.Herren – VfL Herford 4 Vorbericht auf die Spiele vom 08.-10.11.2019 Für unsere erste Mannschaft steht ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Die Sieben von Trainer Markus Hochhaus reist nach Jöllenbeck und trifft am Freitagabend um 20.00Uhr auf den TuS 97 Bielefeld. Wenn unsere Truppe ihr wahres Leistungsvermögen mal wieder abruft, sollte gegen den Tabellenvorletzten ein doppelter Punktgewinn im Bereich des Möglichen sein. Wenn der VfL diese Partie gewinnt, rückt er in das gesicherte Mittelfeld der Tabelle auf. Sollte aber auch diese Partie verloren gehen, ist Abstiegskampf pur angesagt. Dann wäre Jöllenbeck, das von Pierre Limberg trainiert wird und in den beiden letzten Partien durchaus zu überzeugen wusste, bis auf zwei Punkte an den VfL herangerückt. Der VfL muss sich auf eine offensive Abwehr der Gastgeber einstellen, die dann auch um jeden Preis schnell nach vorne spielen werden. Und wenn der VfL selbst im Angriff geduldig und bis zur Chance spielt, sollte man den TuS bezwingen können. Bis auf den verletzten Torhüter Daniel Habbe sind alle Akteure an Bord. Christian Neumann wird als zweiter Torhüter auf der Bank Platz nehmen. Unsere Reserve muss am Wochenende die weite Reise nach Oelde antreten. Der TV Jahn startete mit 4:0-Punkten in die neue Saison, danach setzte es aber drei Niederlagen in Folge. Und zwei davon fielen sehr deutlich aus. Beim Tabellenführer CVJM Rödinghausen unterlag der TV mit 26:41-Toren und auch am letzten Wochenende hatte man bei der Reserve der Spvg. Steinhagen beim 23:32 keine Chance. Dagegen gewann unsere Reserve ihre beiden letzten Spiele. Trainer Christian Neumann muss seinen verletzten Bruder Uli ersetzen und der angeschlagene Miklas Bröhenhorst wird wohl auch noch nicht einsatzfähig sein. Aber alle anderen Spieler sind an Bord. Wenn unsere Truppe ihr wahres Leistungsvermögen am Samstag um 17.00Uhr abrufen kann, könnte der zweite Auswärtssieg in dieser Saison gelingen. Unsere erste Damenmannschaft braucht am Sonntag um 17.00Uhr die bedingungslose Unterstützung aller VfL-Fans, wenn die Sieben von Sonja Balsmeyer den Aufsteiger SV Herzebrock empfängt. Die Gäste belegen bei 4:6-Punkten den 8.Tabellenplatz. Herzebrock holte ihre vier Punkte in eigener Halle. Dabei war der knappe 19:17-Sieg gegen den Tabellenvorletzten HSG Bockhorst/Dissen keine Überraschung, aber der 24:21-Erfolg am letzten Wochenende über den starken Aufsteiger TV Lenzinghausen ließ die Experten aufhorchen. Bei unserer Sieben müssen die Rückraumspielerinnen endlich mal wieder treffen. Zudem muss die Abwehr sehr gut arbeiten. Wenn man den Anschluss an die übrigen Teams nicht verlieren will, ist am Sonntag der erste Saisonsieg schon fast Pflicht. Die Truppe wünscht sich die Unterstützung aller Mannschaften. Da zu diesem Zeitpunkt nur unsere dritte Herrenmannschaft spielen muss, sollte die Halle am Sonntag voll werden. Unsere dritte Herrenmannschaft schlägt sich als Aufsteiger in der Kreisliga B hevorragend und liegt mit 6:4-Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Am Sonntag reist die Truppe mit ihrem Trainer Detlev Harre zum Tabellenzweiten HSG EGB Bielefeld 2. Die Bielefelder liegen mit 8:2-Punkten knapp hinter den CVJM Rödinghausenc 3 auf dem zweiten Rang. Am letzten Wochenende gab es die erste Niederlage für EGB, als die Truppe bei TSVE Bielefeld mit 27:30 verlor. Beim VfL muss schon alles passen, wenn man etwas Zählbares aus Bielefeld mitbringen will. Unsere fünfte Herrenmannschaft empfängt am Sonntagmorgen um 11.00Uhr den Tabellenführer VfL Herford 4, der mit 8:0-Punkten die Tabelle anführt und durchgängig ganz klare Siege einfuhr. 148:51-Tore sprechen für sich. FAW Melbergen (15:35), HSG Löhne/Obernbeck 3 (13:29) und die HSG Spradow 3 (8:48) mussten die hohe Überlegenheit der Herforder neidlos anerkennen. Hoffentlich kommt unsere fünfte Mannschaft am Sonntagmorgen nicht ebenfalls unter die Räder. Unsere zweite Damenmannschaft wartet ebenfalls noch auf den ersten Punktgewinn. Am Sonntag um 14.45Uhr im Vorspiel vor der ersten Mannschaft trifft unsere Resserve auf TG Herford 2. Die Kreisstädterinnen liegen mit 2:8-Zählern auf dem drittletzten Rang. Lediglich gegen den Aufsteiger HSG Quelle/Ummeln konnte die TG mit 17:15-Toren gewinnen. Aber am letzten Wochenende hatte sie bei der knappen 22:23-Niederlage den Spitzenreiter HSG Löhne/Obernbeck am Rande der ersten Saisonpleite. Wenn alle Spielerinnen des VfL an Bord sind und Torjägerin Andrea Henke wieder voll einsatzfähig ist, sind die Gastgeberinnen nicht chancenlos.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.