VfL Handball Mennighüffen Wochenende 07.-08.04.2018

Unsere erste Mannschaft zeigte im Derby gegen den alten Rivalen aus Nordhemmern eine bärenstarke Abwehrleistung und feierte nach dem eindrucksvollen 22:17-Erfolg den elften Saisonsieg, obwohl Spielmacher Marco Büschenfeld aufgrund einer Verletzung nicht mitwirken konnte.

Für unsere zweite Mannschaft wird es im Abstiegskampf immer enger. Gegen CVJM Rödinghausen 2 war die Abwehrleistung unterirdisch und am Ende verlor man sehr deutlich mit 28:39-Toren. Der Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Altenhagen/Heepen beträgt jetzt nur noch zwei Zähler.

 

So  17.00Uhr     VfL 1. Herren – Lit Tribe Noidhemmern      22:17

Sa  19.00Uhr     VfL 2. Herren – CVJM Rödinghausen          28:39

 

 

VfL 1. Herren – Lit Germania Tribe Nordhemmern 22:17 (12:7)

Trotz des schönen Sommertages waren etliche Zuschauer in die Mennighüffer Halle gekommen und alle VfL-Fans machten besorgte Gesichter, denn Spielmacher Marco Büschenfeld saß zwar auf der Bank, konnte aber aufgrund einer Knieverletzung nicht auflaufen. Zudem fehlte auch noch Jeremy Krone und Arne Halstenberg, der zur Zeit noch in den USA weilt. Nordhemmern begann bissig und legte eine 1:3-Führung  vor. Beim 3:3 hatte der VfL den Ausgleich geschafft, aber die Nordies führten beim 3:4 wieder. Doch dann zeigte der VfL, was in ihm steckt und die Gäste sollten bis zum Schlusspfiff einem, klaren Rückstand hinterherlaufen. Durch einen 8:0-Lauf setzten sich die Schützlinge von Trainer Siggi Jedrzej auf 11:5 ab. Beim Stand von 12:7 wurden die Seiten gewechselt. Die VfL-Abwehr zeigte sich wieder einmal von ihrer besten Seite und Torhüter Daniel Habbe war der Turm in der Schlacht. Und auch in Durchgang zwei ließ der VfL den Angriff der Nordies nicht zur Entfaltung kommen. Über 17:10, 18:11 und 19:12 lag der VfL immer klar in Front. In der Folgezeit machte man im Angriff einige technische Fehler, was die Gäste bis auf19:15 heranbrachte. Danach spielte der VfL wieder geduldig bis zur Torchance, erhöhte auf 21:15 und fuhr einen ganz sicheren 22:17-Heimsieg ein.

Eine überzeugende Leistung  bot Rechtsaußen Maik Dittrich, der sechsmal für seine Sieben traf. Er ließ nur eine Chance aus. Jetzt kann der Tabellenführer Spenge am 22.4.2018 kommen. Das Spiel wird in der Sporthalle des Löhner Gymnasiums um 17.00Uhr angepfiffen. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Gaststätte Brinker und Getränke Windmann. Die Gäste haben schon 200 Tickets geordert. Alle VfL-Fans sollten ihre Truppe bei dem Spiel des Jahres unterstützen.

Tore: Maik Dittrich (6), Jonas Köster (4), Pascal Schumann (3), Julian Peitzmeier (2), Malte Ames (2),  Uli Neumann (2), Daniel Habbe (1), Tomasz  Tluczynski (1) und Lukas Mailänder (1).

 

VfL 2. Herren – CVJM Rödinghausen 2  28:39 (9:19)

Die Reserve des VfL kassierte gegen den CVJM Rödinghausen die siebte Niederlage in Folge und das völlig zu Recht. Trainer Christian Neumann standen keine Akteure aus der Oberligasieben zur Verfügung und Fynn Walter hatte sich ebenfalls kurzfristig abgemeldet. Der VfL agierte während der gesamten sechzig Minuten mit einer sehr offensiven Deckung und hatte im Spiel eins gegen eins immer wieder das nach Nachsehen. Bis zum 3:6 blieb der VfL noch dran, aber danach ging nichts mehr zusammen und Rödinghausen erhöhte auf 4:10. Über 7:14 führten die Gäste bereits zur Pause klar mit zehn Toren Vorsprung. Beim Stand von 9:19 wurden die Seiten gewechselt. Und zu Beginn des zweiten Durchganges erhöhte der CVJM auf 10:24. Danach spielte der VfL im Angriff etwas strukturierter, lag aber während der gesamten zweiten Hälfte mindestens mit zehn Toren im Hintertreffen. Am Ende gab es eine peinliche 28:39-Niederlage und da der Tabellenvorletzte Altenhagen/Heepen 3 in Brockhagen einen Punkt holte, hat der VfL jetzt nur noch zwei Zähler Vorsprung vor dem Abstiegsrang.

Tore: Christoph Marx (3), Tobias Pape (3), Tim Wienkemeier (3), Marius Hepermann (3), Miklas Bröhenhorst (3/1), Nils Laubenstein (3), Malte Schürmann (2), Pascal Awischus (2), Maxi Schäffer (2), Simon Harre (2), Andreas Kreft (1) und Christian Menkhoff (1).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.