VfL Handball Mennighüffen Wochenende 24.-25.03.2018

So  17.00Uhr     Wiedenbrücker TV – VfL 1. Damen 26:23

 

Wiedenbrücker TV – VfL 1.Damen 26:23 (13:9)

Der TV Wiedenbrück, der als Vorletzter der Bezirksliga erst eine Partie gegen den Tabellenletzten TG Herford 2 knapp mit 21:20-Toren gewinnen konnte, feierte gegen den VfL Mennighüffen völlig überraschend seinen zweiten Saisonsieg. Zunächst hatten die Schützlinge von Trainerin Sonja Balsmeyer die Partie im Griff und führten in der 8.Minute mit 3:4-Toren. In der Folgezeit lief bei den Gästen überhaupt nichts mehr zusammen. In vierzehn Minuten traf man nur einmal ins gegnerische Tor und beim 10:5 in der 22.Spielminute hatte sich Wiedenbrück abgesetzt. Und kurz vor der Pause lag der VfL sehr deutlich mit 13:7 zurück. Bis zum Halbzeitpfiff verkürzten die Gäste noch auf 13:9 und waren dann zu Beginn des zweiten Durchganges wieder besser im Bilde. In der 36.Minute hatte man beim 14:14 ausgeglichen und beim 20:21 lag der VfL dann endlich mal wieder vorn. Aber trotzdem bekam man die Partie nicht mehr in den Griff. Über 23:21 führten die Hausherren mit 24:22, ehe Caja Simon gut 50 Sekunden vor dem Ende der 24:23-Anschlusstreffer gelang. Wiedenbrück behielt die Nerven, traf in den letzten dreißig Sekunden noch zweimal und feierte beim 26:23—Endstand völlig überraschend den zweiten Saisonsieg.

Für den VfL, der beim Sina Kunkel ausfiel, trafen Vanessa Timm (9), Caja Simon (6), Maren Hildebrand (3), Luisa Herde (2), Joanna Hillbrand (2) und Romina Sander (1) ins Schwarze.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.