Vorberichte Wochenende 30./31.03.2019 Am kommenden Wochenende sind wieder alle VfL-Seniorenteams am Start. In der Oberliga muss unsere erste Mannschaft beim TuS Ferndorf 2 antreten und in dieser Partie geht es um nichts mehr. Der TuS Ferndorf, aktuell mit 22:24-Punkten auf Rang sechs in der Tabelle, empfängt am Samstagabend um 19.30Uhr mit dem VfL den Siebten der Wertungsskala. Der VfL hat bislang 21:25-Zähler eingefahren und könnte mit einem Sieg die Gastgeber in der Tabelle wieder überholen. Im Hinspiel stand die VfL-Abwehr wie ein Bollwerk und die Truppe von Trainer Siggi Jedrzej gewann seinerzeit am Totensonntag mit 23:19-Toren. Beim VfL kann Uli Neumann nach seiner Sperre wieder mitwirken. Lukas Mailänder fehlt aufgrund seines Fussbruches. Ob Arne Halstenberg und Pascal Schumann spielen können, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Da die Erstvertretung des TuS in der 2.Bundesliga erst am Sonntag in Nordhorn/Lingen spielt, ist damit zu rechnen, das die TuS-Reserve durch einige Akteure aus der Bundesligatruppe (Kevin John, Jan Niklas Klein) verstärkt wird. Vielleicht hat sich unsere Truppe von der Heimniederlage gegen die TSG Harsewinkel erholt und überrascht uns im Siegerland. Unsere erste Damenmannschaft empfängt am Sonntag um 17.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle den Tabellendritten HSG Union Halle. Die Gäste, die bislang 27:9-Punkte eingefahren haben, haben die Saison schon abgehakt, denn der Aufstieg in die Landesliga ist nicht mehr möglich. Am letzten Wochenende spielte Halle vor eigenem Publikum nur 20:20-Unentschieden gegen den Vorletzten HSG Bockhorst/Dissen. Und durch diesen Punktgewin der Gäste stecken unsere Damen wieder voll im Abstiegskampf. Der Vorsprung auf Bockhorst/Dissen beträgt jetzt nur noch zwei Punkte. Also müssen unsere Damen am Sonntag punkten und alle treuen Fans sowie Spieler der Herrenmannschaften sollten am Sonntag in der Mennighüffer Sporthalle wie ein Mann hinter unseren Frauen stehen. Unsere Reserve trifft nach der TG Herford wieder auf ein Team, das noch mit dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga, der zum Aufstieg berechtigt, liebäugelt. Der Aufsteiger TV Jahn Oelde hat drei Punkte Rückstand auf unseren Nachbarn und Rangzweiten HSG Löhne/Obernbeck. Oelde brennt gegen unsere Reserve auf eine Revanche, denn im Hinspiel kassierte der TV beim 37:26 die höchste Saisonniederlage. Wenn der VfL die Leistung der letzten Woche wieder abrufen kann, ist er auch in Oelde nicht chancenlos. Aber die Abwehr muss höllisch auf Gianvito Rosano aufpassen, der am letzten Spieltag bei den Sportfreunden Senne gleich zwölfmal für den TV traf. Das Spiel wird am Samstag um 17.00Uhr in Oelde angepfiffen. Unsere zweite Damenmannschaft bestreitet am Sonntag um 14.30Uhr in Mennighüffen das Vorspiel vor der ersten Damenmannschaft und trifft dabei auf den Tabellenvierten TSG Altenhagen/Heepen 2. Die Gäste holten bislang 12:12-Punkte und gewannen den ersten Vergleich gegen die Truppe von Simon Harre und Ralf Hackbarth klar mit 16:9-Toren. Zwischenzeitlich hat die HSG Schröttinghausen/Babenhausen ihre zweite Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen. Somit muss neben der HSG nur noch ein Teams aus der Kreisliga absteigen. Unsere Reserve rangiert auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat aber vier Punkte Vorsprung auf das Schlusslicht HSG EGB Bielefeld 2. Um sich endgültig in Sicherheit zu bringen, sollte unsere Reserve am Wochenende ihre Heimstärke unter Beweis stellen und zwei Pluspunkte einfahren. In der Kreisliga C sollten unsere dritte und vierte Herrenmannschaft am Wochenende wenig Probleme mit ihren Gegnern haben. Um 16.45Uhr empfängt unsere dritte Mannschaft den Vorletzten TG Herford 3. Herford hat bislang nur zwei Spiele gewonnen und rangiert mit 5:27-Punkten im Tabellenkeller. Alles andere als ein Erfolg unserer dritten Mannschaft wäre eine große Überraschung. Danach will unsere vierte Mannschaft durch einen Sieg über den Tabellenletzten TV Lenzinghausen 2 den Aufstieg perfekt. Der TVL hält mit 2:32-Punkten die rote Laterne in der Kreisliga C. Wenn die Truppe von Trainer Detlev Harre einen Punkt einfährt, wäre der Aufstieg in die Kreisliga B perfekt und eine spontane Feier könnte starten. Das Hinspiel hatte der VfL bereits klar mit 31:22-Toren gewonnen. Unsere sechste Mannschaft, die zur mit TV Häver 3 um den zweiten Tabellenplatz kämpft, muss am Sonntagmorgen um 12.00Uhr beim Tabellenvierten HSG EGB Bielefeld 3 antreten. Im Hinspiel gewann der VfL mit 24:18-Toren. Ob die Truppe um Arndt Viering und Edwin Scheer das Parkett wieder als Sieger verlassen kann, hängt hauptsächlich von der Besetzung ab.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.