VfL Handball Mennighüffen Wochenende 28./29.9.2019

Fr 20.00Uhr Soester TV – VfL 1. Herren
So 17.00Uhr VfL 1. Damen – HSG Union Halle
Sa 19.00Uhr VfL 2. Herren – CVJM Rödinghausen
So 19.00Uhr TuS 97 Bielefeld 3 – VfL 2. Damen
Sa 17.15Uhr VfL 3. Herren – HSG Löhne/Obernbeck 2
Sa 18.30Uhr HSG Quelle/Ummeln 2 – VfL 4. Herren
So 13.00Uhr TSVE Bielefeld 2 – VfL 5. Herren

Vorbericht für das Wochenende 27.-29.9.2019
Unsere erste Herrenmannschaft muss bereits am Freitagabend um 20.00Uhr beim Soester TV antreten. Der Gastgeber ist mit 3:1-Punkten in die Saison gestartet. Nach einem glücklichen 28:28-Unentschieden gegen den TuS Ferndorf 2 gewann die Sieben des Trainergespannes Max Loer und Michael Jankowski beim TuS 97 Bielefeld nach einer klaren 15:22-Führung am Ende nur ganz knapp mit 30:31-Toren. Dabei musste Soest auf Axel Loer, Benni Haacke und Torben Voss-Fels verzichten. Man wird abwarten müssen, ob die drei Rückraumschützen am Freitag wieder mit dabei sind. Auf jeden Fall muss sich die VfL-Abwehr besser als am Wochenende präsentieren, wenn man in Soest eine Chance haben will. Bei den Gastgebern überragten am letzten Samstag Michel Kurka (8 Tore) und Kreisläufer Anton Schönle (6 Treffer). Wenn der VfL sein wahres Leistungsvermögen abrufen kann, ist eine Überraschung in der Bördeland-Halle durchaus möglich. Der Fanbus fährt um 16.45Uhr an der Mennighüffer Sporthalle ab.
Unsere erste Damenmannschaft liegt nach zwei Spieltagen mit 0:4-Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Am Sonntag treffen die Schützlinge von Trainerin Sonja Balsmeyer auf den Spitzenreiter HSG Union Halle. Die Gäste gewannen ihre beiden ersten Partien deutlich. Zum Auftakt gewann Halle beim TuS Brockhagen 2 mit 26:37 und am letzten Wochenende wurde der Aufsteiger TV Lenzinghausen mit einer 20:15-Niederlage auf die Heimreise geschickt. Der VfL muss schon über sich hinauswachsen, um gegen diesen Gegner mithalten zu können. Für Trainerin Sonja Balsmeyer ist Union Halle einer der Titelfavoriten. Das Spiel wird am Sonntag um 17.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle angepfiffen und unsere Damen würden sich über viele Fans freuen.
Am Samstagabend trifft unsere zweite Mannschaft um 19.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle im Schlagerspiel auf die bislang ungeschlagenen Sieben unseres Kreisrivalen CVJM Rödinghausen 2. Der CVJM liegt mit 4:0-Punkten an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Zum Auftakt gewann Rödinghausen beim Aufsteiger FC Greffen klar mit 34:22 und am letzten Wochenende trat der Landesligaabsteiger Spvg. Steinhagen 2 in Rödinghausen nicht an und so kam der CVJM kampflos zu zwei weiteren Punkten. Beim VfL fallen wieder etliche Spieler aus. Fynn Walter und Maxi Schäffer fehlen aufgrund ihrer Verletzungen vom letzten Wochenende. Uli Neumann fehlt aus beruflichen Gründen und Torhüter Mustafa Ayhan ist als Schiedsrichter in der Oberliga unterwegs. Dafür kann Trainer Christian Neumann wohl das erste Mal auf Jonas Hoffmann zurückgreifen, der von der JSG NMS/Nettelstedt zum VfL zurückgekehrt ist. Der VfL-Trainer erwartet ein schnelles und schönes Handballspiel mit vielen Toren. Die Gäste spielen eine offensive Deckung und schließen vorne ihre Angriffe schnell ab. Da der VfL in den letzten Vergleichen mit dem CVJM oft gut aussah, könnte unsere Reserve den Tabellenführer durchaus in Verlegenheit bringen.
Unsere zweite Damenmannschaft muss am späten Sonntagabend beim TuS 97 Bielefeld 3 antreten. Beide Teams haben in der noch jungen Saison noch nicht gewinnen können. Im vereinsinternen Vergleich verlor TuS 3 gegen die eigene vierte Mannschaft klar mit 15:22-Toren und in der zweiten Partie hatte man bei der HSG Löhne/Obernbeck beim 22:30 keine Siegeschance. Beim VfL ist der Einsatz von Torjägerin Andrea Henke noch ungewiss, da ihr eine alte Knieverletzung wieder zu schaffen macht.
Am Samstag kommt es um 17.15Uhr in der Mennighüffer Sporthalle zum ersten Stadtderby dieser Saison, wenn unsere dritte Mannschaft auf den Nachbarn HSG Löhne/Obernbeck 2 trifft. Nach dem freiwilligen Rückzug aus der Kreisliga A war die HSG bislang nur einmal im Einsatz und verlor bei Tura 06 Bielefeld mit 21:26-Toren. Den gleichen Gegner besiegte unsere dritte Mannschaft mit 26:23-Toren. Wenn Trainer Detlev Harre auf alle Akteure zurückgreifen kann, könnte der zweite Saisonsieg für den VfL drin sein.
Unsere vierte Herrenmannschaft tritt ebenfalls am Samstagabend bei der HSG Quelle/Ummeln 2 an. Die Gastgeber haben ein ausgeglichenes Punktekonto, da man gegen TV Häver 3 mit 25:23 gewann. Dagegen gab es zum Saisonauftakt eine klare 14:24-Niederlage gegen den TuS Brake 3. Vielleicht gelingt unserer vierten Mannschaft in Bielefeld der erste Saisonsieg.
Unsere fünfte Mannschaft reist am Sonntagmittag zum Tabellenführer TSVE Bielefeld 2. Der Gastgeber gehörte in der letzten Saison noch zu den Kellerkindern der ersten Kreisklasse. Aber diesmal starteten sie mit zwei Siegen in die neue Spielzeit. Gegen die HSG Löhne/Obernbeck 3 gewann TSVE ganz deutlich mit 31:17-Toren und am letzten Wochenende gewann Bielefeld bei unserem Stadtrivalen FAW Melbergen mit 27:25. Unsere fünfte Mannschaft muss in Bielefeld schon am oberen Level agieren, wenn sie etwas Zählbares mitbringen will.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.