Vorbericht auf das Wochenende 26./27.10.2019
Unsere erste Herrenmannschaft reist als krasser Außenseiter zum ungeschlagenen Tabellenführer ASV Hamm 2. Die Gastgeber liegen mit 8:0-Punkten und 146:102-Toren an der Tabellenspitze der Oberliga und sind der Topfavorit auf den Meistertitel, zumal sie in den ersten drei Begegnungen ohne vier Stammspieler auskommen mussten. Vor der Herbstpause meldete sich Lars Gudat wieder fit. Beim 47:27-Kantersieg gegen den TuS 97 Bielefeld wirkte der ehemalige Zweitligaspieler das erste Mal mit und traf auch gleich sechsmal ins gegnerische Tor. Der ASV stellt mit Abstand den torgefährlichsten Angriff der Liga. Bislang erzielte der Tabellenführer mindestens 32 Treffer pro Spiel. Gegen Gladbeck gewann die Truppe von Trainer Christian Feldmann nur mit 34:29-Toren, ansonsten waren die Siege noch klarer.
Der VfL muss sich also gewaltig steigern, wenn er am Samstagabend in Hamm nicht untergehen will. Trainer Markus Hochhaus muss auf Keeper Daniel Habbe verzichten. Ob Pascal Schumann wieder mitwirken kann, entscheidet sich kurzfristig. Da unsere Truppe nichts zu verlieren hat, kann sie in Hamm befreit aufspielen. Der Bus fährt am Samstag um 16.45Uhr von der Sporthalle in Mennighüffen ab.
Unsere erste Damenmannschaft wartet in der Bezirksliga immer noch auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Neben Alena Herde fällt nun auch Romina Sander mit einer Kreuzbandverletzung längerfristig aus. Damit fehlen Spielertrainerin Sonja Balsmeyer in der Partie gegen das Spitzenteam der HSG Rietberg/Matholte zwei wichtige Abwehrspielerinnen. Die Gäste, die freiwillig aus der Landesliga in die Bezirksliga zurückgingen, haben zur Zeit 6:0-Punkte auf ihrem Konto. Es gab drei klare Siege gegen die Kellerkinder Herzebrock (31:21), Bockhorst/Dissen (27:20) und Brockhagen 2 (26:22). Bei der Partie, die am Sonntag um 17.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle angepfiffen wird, sind die Gäste klarer Favorit. Aber vielleicht sorgen unsere Damen ja für eine Überraschung.
Unsere zweite Herrenmannschaft kassierte zum Saisonbeginn zwei unglückliche Niederlage. Bei der HSG EGB Bielefeld (19:21) und bei der Spvg. Steinhagen 2 (22:23) ließ man Punkte liegen und so findet sich die Truppe von Trainer Christian Neuman mit 2:6-Zählern im Tabellenkeller wieder. Und jetzt geht es zum Aufsteiger FC Greffen, der mit 6:2-Punkten auf dem vierten Tabellenplatz rangiert. Zum Saisonauftakt verlor Greffen in eigener Halle sehr deutlich mit 22:34-Toren gegen den CVJM Rödinghausen 2. Aber danach fuhr der Aufsteiger gleich drei klare Siege ein. In Gütersloh (35:22) und in Senne (34:26) war Greffen klar überlegen. Bei unserer Reserve muss am Samstag um 18.30Uhr schon alles zusammen passen, wenn man für eine Überraschung sorgen will.
Unsere fünfte Herrenmannschaft holt am Sonntagmorgen um 10.00Uhr bei DJK BW Bielefeld die Partie vom ersten Spieltag nach. Die Gastgeber haben bislang auch nur zwei Spiele absolviert und liegen mit 0:4-Punkten im unteren Tabellendrittel. Gegen die HSG EGB Bielefeld 3 gab es für DJK BW eine ganz deutliche 19:36-Niederlage. Gegen das Team von der HSG Bielefeld/Ost 3 unterlagen die Gastgeber vom kommenden Sonntag ganz knapp mit 21:23-Toren. Unsere fünfte Mannschaft bezwang Bielefeld/Ost am zweiten Spieltag mit 30:25-Toren. Der VfL muss schon am oberen Level spielen, wenn er den zweiten Saisonsieg feiern möchte.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.