Vorbericht 2./3.März 2019 Am Kanervalswochenende muss nur unsere erste Herrenmannschaft ran und die hat eine ganz schwere Aufgabe vor der Brust. Die Truppe von Trainer Siggi Jedrzej tritt beim Tabellendritten ASV Hamm 2 an. Der Gegner rangiert mit 30:8-Punkten auf dem dritten Rang in der Oberliga Westfalen. Am letzten Wochenende gab es beim 22:23 gegen die TSG AH Bielefeld eine ganz bittere Niederlage und dazu auch noch die erste vor eigenem Publikum. Hamm hatte Bielefeld nach einem anfänglichen 1:7-Rückstand in Durchgang zwei gut im Griff und sah in der 53.Minute beim Zwischenstand von 21:18 wie der sichere Sieger aus. Danach erhielt Spielmacher Michael Sorg nach seiner dritten Zeitstrafe die rote Karte und plötzlich lief es bei den Hausherren nicht mehr. Bielefeld ging mit 21:22 in Front, doch Julian Krieg erzielte trotz Unterzahl den 22:22-Ausgleichstreffer. Sekunden vor dem Ende traf Nils Strahtmeier zum glücklichen 22:23-Siegtreffer der Bielefelder. Nach dieser unglücklichen Niederlagen beträgt der Rückstand der Hammer auf den Tabellenführer Lit Nordhemmern vier Zähler. Aber der ASV glaubt immer noch an seine Aufstiegschance, da die heimstarke Truppe am 30.3.2019 den Tabellenführer in Hamm begrüßt. Unsere Truppe wird sich in Hamm warm anziehen müssen, da die junge Mannschaft um ihren Routinier Julian Krieg einen schnellen Ball spielt und auf jeder Position torgefährliche Angreifer aufbietet. Bislang erzielte Hamm 578 Treffer und stellt damit den besten Angriff der Liga. Torschützenkönig ist Linkshänder Julian Krieg, der in dieser Saison bislang 127mal erfolgreich war. Platz zwei in der Torschützenliste belegt der linke Rückramspieler Jan Pretzewofsky, der bislang auf 78 Treffer kam. David Spiekermann, der mit 58 Toren auf dem dritten Platz rangiert, hat in den letzten Wochen pausiert. Ob er am Wochenende wieder mit dabei ist, steht noch nicht fest. Nur wenn der VfL an die Deckungsleistungen der ersten Spiele anknüpfen kann und im Angriff geduldig spielt, wäre eine kleine Überraschung drin, denn bislang verloren die Grünen in Hamm noch nicht. Am 17.09.2016 gewann der damalige Aufsteiger aus Mennighüffen in Hamm klar mit 20:26-Toren und in der letzten Saison gewann der VfL mit 26:29-Toren. Aber im Hinspiel in der laufenden Saison war der VfL gegen Hamm chancenlos und verlor klar mit 23:29-Toren. Die Truppe von Trainer Christian Feldmann ist das Überraschungsteam in der laufenden Spielzeit. Der VfL setzt zu diesem Auswärtsspiel einen Bus ein, der um 16.30Uhr an der Sporthalle in Mennighüffen abfährt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.