Vorberichte 09./10.2.2019 Unsere erste Mannschaft trifft am Sonntag um 17.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle auf den Tabellenvierten aus Loxten. Die Gäste ließen am letzten Spieltag aufhorchen, als sie in einer spannenden Partie dem Tabellenführer aus Nordhemmern die zweite Saisonniederlage beibrachten. Nach der klaren 27:22-Führung reichte es am Ende zu einem knappen 28:27-Heimsieg. Dabei traf Linkshänder Marian Stockmann fünfmal ins Germanen-Tor und war bester Torschütze seiner Sieben. Während der VfL aus den letzten vier Partien 0:8-Punkte einfuhr, verbuchten die Frösche 7:1-Punkte. Sie verloren das letzte Mal am 8.12.2018 in Hamm. Beim Tabellenzweiten ASV Hamm 2 unterlagen die Sportfreunde klar mit 24:34-Toren. Viele werden sich noch an das Hinrundenspiel erinnern, als der VfL in Loxten in der 52.Minute auf 18:17 verkürzen konnte. Danach vergab Tomek Tluczynski noch einen Siebenmeter und in den letzten acht Minuten traf keine Mannschaft mehr ins Tor. Der VfL brennt auf die Revanche für die unnötige Hinspielniederlage. Unsere Damen müssen beim nächsten Spitzenteams antreten. Die Reise der Balsmeyer-Schützlinge geht zum TV Verl 2, der mit 22:2-Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert. Alles andere als eine deutliche Niederlage unserer Truppe wäre eine große Überraschung. Das Hinspiel verloren unsere Damen mit 13:22-Toren. Unsere Reserve trifft am Samstagabend um 18.00Uhr auf die Mannschaft der Stunde in der Bezirksliga. Der Kreisrivale CVJM Rödinghausen 2, der aus den letzten sieben Spielen 13:1-Punkte holte, gibt seine Visitenkarte beim Tabellenzweiten ab. Nach dem Fehlstart mit 0:8-Zählern hat sich der CVJM Rödinghausen bei jetzt 15:11-Punkten auf den sechsten Tabellenplatz vorgearbeitet. Der VfL muss den Torjäger der Gäste, Mario Mylius, ausschalten. Wenn auch Lukas Reese aus der Erstvertretung des CVJM mit dabei ist, wird es ganz schwer für die Truppe von Trainer Christian Neumann. Unsere Reserve würde sich über die Unterstützung der großen VfL-Fangemeinde freuen. Das Vorspiel bestreitet um 16.00Uhr unsere Drittvertretung, die die Truppe von TV Häver 2 erwartet. In dieser Partie trifft der VfL (Tabellensechster) auf den Tabellenachten. Über den Sieg wird wohl die Tagesform entscheiden. In der Kreisliga C kommt es am Samstag zum absoluten Spitzenspiel, wenn der Tabellenzweite TSVE Bielefeld auf den ungeschlagenen Spitzenreiter VfL 4 trifft. Die Bielefelder verloren das Hinspiel in Mennighüffen mit 25:29-Toren. Zudem gaben sich beim 24:24-Unentschieden gegen TV Häver 2 einen weiteren Zähler ab. Sollte die Truppe von Trainer Detlev Harre gegen die junge, schnelle Mannschaft aus Bielefeld gewinnen können, wäre der Aufstieg in die Kreisliga B schon so gut wie sicher. Ein weiteres Vier-Punkte-Spiel steht für unsere zweite Damenmannschaft auf dem Programm. Am Sonntagnachmitag treffen unsere Damen (7:13-Punkte) auf den Tabellennachbarn TuS 97 Bielefeld 4 (6:14-Zähler). Den ersten Vergleich konnte Bielefeld mit 22:18 für sich entscheiden. Wenn der VfL von der ersten Minute an konzentriert zur Sache geht, wäre der vierte Saisonsieg durchaus möglich und dann hätte man auch Luft auf die Abstiegsränge. Unsere sechste Mannschaft muss nach Bielefeld reisen und trifft auf den Tabellenvorletzten HSG Bielefeld-Ost 3, der bislang ein Punktekonto von 5:17 aufweist. Bereits im Hinspiel gewann der VfL sehr deutlich mit 30:17-Toren und ist auch am Sonntagmorgen der klare Favorit.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.