Vorschau auf das Wochenende 4./5.5.2019 Fünf unserer Seniorenteams sind am nächsten Wochenende im Einsatz und dabei kommt es gleich dreimal zu dem Stadtderby mit der HSG Löhne/Obernbeck. Unsere erste Damenmannschaft kämpft immer noch gegen den Abstieg und benötigt aus den beiden letzten Partie mindestens noch zwei Zähler. Am Sonntag trifft die Truppe von Spielertrainerin Sonja Balsmeyer um 17.00Uhr auf die HSG Schröttinghausen/Babenhausen. Die Gastgeber aus Bielefeld rangieren mit 15:25-Punkten und 427:478-Toren auf dem siebten Tabellenplatz. Vielleicht können unsere Damen wie auch schon in der Hinrunde für eine Überraschung sorgen. Im ersten Vergleich gewann der VfL nach einer tollen Vorstellung knapp mit 28:27-Toren. Bei einem Sieg unserer Damen wäre der Klassenerhalt geschafft. In der Bezirksliga der Männer kommt es am Samstag um 19.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle zu dem Derby mit der HSG Löhne/Obernbeck. Die HSG hat am letzten Wochenende durch einen knappen 27:26-Erfolg über die Sportfreunde Senne den Aufstieg perfekt gemacht. Dazu vom VfL herzlichen Glückwunsch und viel Glück in der Landesliga. Bei noch zwei ausstehenden Meisterschaftsspielen kann die HSG auch noch den Tabellenführer Sportfreunde Loxten 2 abfangen. Sollte die Truppe von Trainer Michael Scholz in Mennighüffen gewinnen, gibt es am letzten Spieltag am Löhner Gymnasium den Vergleich mit dem derzeitigen Tabellenführer aus Loxten. Die HSG rangiert zur Zeit mit 37:11-Punkten und 613:547-Toren auf dem zweiten Tabellenplatz. Die HSG stellt mit Abstand die beste Deckungsreihe der Liga. Im Schnitt kassierte unser Nachbar nur 22,79 Gegentreffer pro Spiel. Im Hinspiel trennte man sich nach einem rassigen Vergleich 24:24-Unentschieden. Wenn der VfL den HSG-Spielmacher und Torschützenkönig Thorsten Bergmann ausschalten kann, wäre vielleicht wieder eine Überraschung drin. Aus der Oberligatruppe, die ja bekanntlich die Saison schon beendet hat, könnte lediglich Marcel Schumann bei unserer Reserve mitwirken. Der VfL erwartet ein volles Haus und die Truppe um Trainer Christian Neumann will sich von ihrer besten Seite zeigen. Nach dem Spiel soll mit den Fans bei Freibier gefeiert werden. Diese Partie sollten sich alle Löhner Handballfans nicht entgehen lassen. Unsere zweite Damemannschaft muss am Sonntag um 17.00Uhr im Löhner Gymnasium bei der Erstvertretung der HSG Löhne/Obernbeck antreten. Beide Teams haben den Klassenerhalt in der Kreisliga geschafft, also geht es nur noch um Prestige. Im Hinspiel hatte die HSG (10:16-Punkte) in Mennighüffen (9:17-Punkte) mit 16:20-Toren gewonnen. Eventuell müssen Aktive unserer Reserve in der ersten Mannschaft aushelfen, da die zur gleichen Zeit in Bielefeld antreten muss. Unsere dritte Herrenmannschaft erwartet am Samtag um 17.00Uhr in der Mennighüffer Sporthalle den Tabellennachbarn TuS Brake 3. Im dieser Partie geht es nur noch um die goldene Ananas, aber die Truppe um Trainer Detlev Harre sollte eine andere Einstellung als in der Vorwoche bei der bitteren 15:40-Klatsche in Herford an den Tag legen. Das dritte Stadtderby wird am Samstag um 16.00Uhr in der Halle des Löhner Gymnasiums angepfiffen, wenn der Tabellenführer HSG Löhne/Obernbeck 3 auf die sechste Mannschaft des VfL trifft. In Hinspiel gewann die HSG, die mit 32:2-Punkten unangefochten die Tabelle der 1.Kreisklasse anführt, mit 18:23-Toren. Alles andere als ein klarer Sieg der HSG wäre ein große Überraschung.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.